Halbwissen Hoch 2

Halbwissen Hoch 2

HH2-Spezial - Einhundert

HH2-Spezial - Einhundert

Pietsch hat irgendwo ein wenig Zeit gefunden und sie genutzt um zu zählen. Unter Zuhilfenahme aller ihm zur Verfügung stehenden Finger kam er auf die unglaubliche Zahl 100. Potzblitz! Soo viel Halbwissen in sooo vielen Folgen. Wer blickt denn da noch durch?

Stümperei³-Review 11: Geschmack und Technik (mit Nova)

Chef-Stümperer Nova möchte zum Review gern auf Norwegisch austeilen, hat aber den notwendigen „Lutefist“-Balsam vergessen. Daher schwelgt er zusammen mit Stephan zunächst in WG-Erinnerungen und erzählt frei von der Leber weg von ihren Bett-(Transport-)Geschichten und den Ergüssen kulinarischer Art ...

HH2-50 Osaka Rising – „Lazarus" Release Show

Pietsch berichtet begeistert von einem Besuch in einem Keller bei der Record-Release-Party. Der Sound war prägnant laut, die Luft war nicht stickig und das Bier war billig und kalt. Alles in allem ein perfekter Abend. Aber was ist eigentlich alles nötig, um einen Abend showseitig derartig perfekt zu machen?! Wie geht denn das alles mit der maximalen Verstärkung der Nutzsignale, der Mikrofonierung auf verschiedenen Gesangspositionen und den Back-Up-Signalen für das vollere Volumen?
Stephan freut es und gibt bereitwillig Auskunft über die technische Seite eines Live-Auftritts der zwei Mann Band, die wie vier Mann klingt.

Halbwissen² – lousiest two men talkshow without guitars

Kritik, Themenvorschläge und Tassenbestellungen an:
halbwissenhoch2@gmail.com
Konzerttermine und Plattenbestellungen unter:
www.osakarising.de

Stümperei³ - Marmeladensession Teil 3

In Teil drei des dystopischen Halbwissen-Workshops in Stephans Proberaum, widmet sich das Triplett der heiligen Einfältigkeit unter anderem den sich immerfort abwetzenden Beinkleidern. Trotz jahrzehntelang bewährtem Hosenmodell, generieren sich Löcher in Hosentaschen, was nicht selten mit dem Verlust der sich darin befindlichen Kaufkraft einhergeht, wessenthalben der Besuch im Karnevalsbedarf-Fachgeschäft unausweichlich scheint.

Stephan versetzt sich in den kleinen Mann, der ja prinzipiell bereit ist, Kompromisse einzugehen, wenn er nur wüsste wofür. Die richtigen Stellschrauben sind im Vorfeld schwer auszumachen und grüne Fuzzeln in der Panade und linguistisch hochgewichtige negative Aussagen können die unaufhaltsame Beschleunigung beileibe nicht aufhalten.

Nova prognostiziert daher den großen Knall. Nicht aufgrund einer übereilt ausgesprochenen Fortpflanzungserlaubnis, sondern einfach so - begünstigt durch überalte soziale Netzwerke und eine nicht quellen- oder zitierfähigefähige Medienvielfalt.

Pietsch bevorzugt den klassischen Vulkanausbruch mit Aschewolken in epischem Ausmaß, um nicht nur die Erde, sondern lieber gleich die ganze Welt auf Werkseinstellungen zurück zu setzen …

Stümperei³ - … Soße ist billiger als Brötchen

Lob, Kritik, Themenvorschläge und Tassenbestellungen an: halbwissenhoch2@gmail.com

HH2-49 Alter, sind wir alt!

Da hat Pietsch mal kurz nicht aufgepasst und schwupps, sind 30 Jahre vorbei. Das ging aber schnell! Aber nur für Leute die an inzwischen alternden Helden ihrer Jugend festhalten. Oder doch nicht?
Stephan geht d’accord und erzählt, wie durch physische und psychische Überanstrengung die Zeit momentan generell schneller zu vergehen scheint. Depressionen und Magengeschwüre sind vorprogrammiert. Entschleunigung und Langeweile klingen nach unerreichbaren, weit entfernten Reisezielen, erst Recht dann, wenn Banken und Ämter das kostbare Gut auffressen, weil sie fortwährend neue nicht funktionierende digitale Kommunikationswege einführen wollen.
Ist es eine Frage der inneren Einstellung? Hat man mit fortschreitendem Alter einfach wirklich mehr zu tun?? Oder fressen diese Drecks-Videospiele einfach doch zu viel Zeit???
Halbwissen² - Der Lohn des Schülers ist das Trübsal des Lehrers

Kritik, Themenvorschläge und Tassenbestellungen an: halbwissenhoch2@gmail.com

Stümperei³ - Marmeladensession Teil 2

Im zweiten Teil der Schlechte-Witze-Freakshow in Stephans Proberaum schrauben sich die drei Universal-Flachköpfe abermals in rhetorische Höhen, um unter anderem dem Rätsel der verschiedenen Dübel auf den Grund zu gehen.
Der schmerzmittelbetäubte Bingewatcher Stephan kämpft in seiner neuen Wohnung zwar nicht mit tasmanischen Teufeln, aber mit dem gering bemessenen Stauraum, welcher sich einfach nicht hinter Vorhängen finden lassen möchte – weil diese gar nicht hängen – und vertreibt sich daher die Zeit mit nahezu staubfreiem Akkuschraub-Schleifen.
Teilzeit-Norweger und Gardinen-Befürworter Nova sammelt vermeintliche Beweisstücke an Kleiderspende-Automaten bedenkenlos auf und lässt sich vom Stöpselmonster nur wenig beeindrucken.
Vollzeit-Nuschel-Nörgler Pietsch wundert sich seit langem über die verneinende Bejahung, möchte dann aber doch lieber auf Mineralien- und Naturalien-Sammelsucht im Anfangsstadium eingehen.
Nach philosophischer Zweihand-Akrobatik mit der noch zu erfindenden Einhand-Schraube gibt es noch einen kurzen Plausch über automatisch generierte Erpresser-E-Mails und den Verweis auf das multimediale Universal-Lexikon des modernen Homo Erectus – die Bibliothek der Sachgeschichten – um die Funktionsweise einer Schmerztablette abschließend zu verstehen.

Stümperei³ - Gehirn-Kniepen gratis

Kritik, Themenvorschläge und Tassenbestellungen an: halbwissenhoch2@gmail.com

HH2-48-Technikspaß am Arbeitsplatz

Prozess-Anschubser Stephan berichtet von seiner neuen Arbeitsstelle, die ihm nicht nur einen bequemen, späten Arbeitsbeginn beschert, sondern auch die Möglichkeit mit allerhand Gadgets zu hantieren.
Pietsch kontert mit der Beschreibung seines Arbeitsalltags, der vornehmlich aus Kaffee trinken, essen und auf-morgen-warten besteht. Nach leichten Abschweifungen über schlüssellose Schließsysteme und hochgradig befriedigende Freizeitaktivitäten wie Wäsche zusammenlegen, schießen sich beide auf das übliche Ämter-Bashing ein und fragen sich, warum im vollklimatisierten ÖPNV ein derartig schlechtes Klima herrscht …

Halbwissen² - Gadgets mit Ketchup

Kritik, Themenvorschläge und Tassenbestellungen an: halbwissenhoch2@gmail.com

Stümperei³ - Marmeladensession Teil 1

Das alljährliche Präsenztreffen der quasselnden Dreifaltigkeit lädt erneut zum audiophilen Beiwohnen ein, diesmal bei Stephan im Proberaum. Erleben Sie im ersten Teil dieser verheißungsvollen Sequenz von umgangssprachlicher Ästhetik und grammatikalischer Hochseilakrobatik, zu welch erquickendem Gedankengulasch unsere drei Frage-/Ausrufezeichen im Stande sind.

Es werden Chips gemampft, Dad Jokes geschmissen, mal wieder über SAP und Saugroboter geschimpft, Waschbecken-Motorräder untersucht, das finale Experiment auf der ISS beschrieben, digitale Wanzen entlarvt und die immer noch fortwährende KI-Doofheit an den Pranger gestellt.

Stümperei³ - verführerisch mit Marmelade verklebte Nerd-Guschen statt dröge Dauerflaute im Einheitsbrei des Äthers.

Kritik, Themenvorschläge und Tassenbestellungen an: halbwissenhoch2@gmail.com

HH2-47-Alles Geschmackssache

Pietsch fragt sich, was der menschliche Gaumen resp. die Zunge eigentlich aushalten kann, bevor der unweigerliche Brechreiz einsetzt. Ist es fast weglaufende Schokolade, flockige Milch oder doch nur der karamellisierte Ziegenkäse aus längst vergangenen Urlauben?
Pietsch hat den heißesten Tipp überhaupt und kündigt die Eröffnung einer Dose Surströmming an, die sich seit nunmehr zwei Jahren in seinem Kühlschrank nicht wölben möchte – da offenbar noch nicht reif. Stephan berichtet von wuseligen Ausflügen in Insektenrestaurants und wie Ungarn ihn zum Antialkoholiker machte – was nicht an Bier aus PET-Flaschen lag.
Was können unbedacht gerauchte Zufallsfund-Zigaretten anrichten? Wie gut schmecken die neuartig belegten Brötchen im Restaurant zur goldenen Möwe?? Und warum macht man nicht einfach überall Ketchup dran???

Halbwissen² - Guten Appetit!

Kritik, Themenvorschläge und Tassenbestellungen an: halbwissenhoch2@gmail.com

SHORTS - Neues Aufnahmegerät & KI Programmierhilfe

Pietsch erzählt von seiner veränderten Podcast-Aufnahmetechnik und lässt sich von Stephans ausschweifend vorgetragenen floatenden Bits hinfort schwemmen.
Bei Stephan besiegt die Faulheit den Alltag, welcher bereits die Wissbegier besiegt hat. Deshalb erhofft er sich von der künstlichen Intelligenz eine Programmierhilfe für eine MIDI-Schnittstelle.
Halbwissen² SHORTS – Voice-Chat-Kurzkrimis … in Unterhosen
Kritik, Themenvorschläge und Tassenbestellungen an: halbwissenhoch2@gmail.com